Zulässiges Gesamtgewicht

Zulässiges Gesamtgewicht (zGG)

Das zulässige Gesamtgewicht ist das Gewicht, welches ein Fahrzeug inkl. Zuladung maximal wiegen darf.

Die korrekte Bezeichnung für das zulässige Gesamtgewicht in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 lautet eigentlich “Technisch zulässige Gesamtmasse in kg“.

Diese technisch zulässige Gesamtmasse bzw. das zulässige Gesamtgewicht setzt sich zusammen aus dem Leergewicht des Fahrzeugs zuzüglich der maximalen Zuladung.

Hat ein Fahrzeug also ein Leergewicht von 1.000 kg und eine maximale Zuladung von 500 kg, dann beträgt das zulässige Gesamtgewicht 1.500 kg.

Den Wert der technisch zulässigen Gesamtmasse findet man in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 unter dem Punkt F.1.

Dabei sollte man beachten, dass in der Zulassungsbescheinigung keine Angabe zur Zuladung des Fahrzeuges zu finden ist. In der Regel findet man unter dem Punkt G das Leergewicht des Fahrzeuges. Zieht man das Leergewicht (Punkt G) vom zulässigen Gesamtgewicht (Punkt F.1) ab, so erhält man die (theoretische) maximale Zuladung des Fahrzeuges.

In unserem Beispiel liegt das zulässige Gesamtgewicht bei 2.040 kg und das Leergewicht bei 1.565 kg, das Fahrzeug hat also laut Fahrzeugschein eine maximale Zuladung von 475kg.

Tipp: In der Praxis kommt es häufig vor, dass das tatsächliche Leergewicht eines Fahrzeuges vom Leergewicht laut Fahrzeugschein abweicht. Daher sollte man gerade als Gespannfahrer seinen PKW und seinen Wohnwagen auf einer geeigneten Waage wiegen lassen, um sein Gespann nicht zu überladen.

Zulässiges Gesamtgewicht
4.5 Sterne (90%) bei 30 Voting[s]

Camper-Guide.de