Druckminderer

Was ist der Druckminderer beim Wohnwagen?

Ein Druckminderer regelt den Gasdruck einer Propangasflasche oder Butangasflasche auf einen geringeren, gleichmässigen Druck herunter.

Fast jeder Wohnwagen und auch fast jedes Wohnmobil verfügt über eine Gasheizung, ein Gas-Kochfeld und/oder einen Kühlschrank mit der Möglichkeit zu Gasbetrieb. Damit gibt es auch diesen Fahrzeugen einen Druckminderer, welcher den Gasdruck regelt.

Druckminderer für den Gasanschluss im Wohnwagen

Gas Druckminderer für Wohnwagen und Wohnmobile

Wo findet man den Druckminderer?

Im Wohnwagen findet man den Druckminderer für gewöhnlich im Gaskasten an der Deichsel in direkter Nähe zur Gasflasche bzw. den Gasflaschen.

In der Regel ist er fest mit dem flexiblen Schlauch verbunden und mit einer Schraubverbindung an der festen Gasleitung des Wohnwagen verschraubt. der Druckminderer wird dann mit einer Überwurfmutter direkt an der Gasflasche bzw. dem Gasanschluss verbunden.

Bei Campingbussen bzw. Wohnmobilen muss der Gaskasten dicht gegen den Wohnraum abgetrennt sein. In den Meisten Fällen ist der Gaskasten dort über eine Klappe von aussen oder im Innenraum zu erreichen.

Wohnwagen Druckminderer mit 30mbar oder 50mbar?

Im Handel findet man zwei verschiedene Versionen von Druckminderern:

  1. Druckminderer mit 30mbar Gasdruck
  2. Druckminderer mit 50mbar Gasdruck.

Druckminderer mit 30mbar Gasdruck werden bei Wohmobilen und Wohnwagen seit Mitte der 90er Jahre ab Werk verbaut. Wer einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil späteren Baujahres hat, benötigt also einen Druckminderer mit 30 mbar.

Bei älteren Modellen kann noch ein Druckminderer mit 50mbar verbaut sein, so dass man ggf. auch wieder einen 50 mbar Druckminderer benötigt. Wichtig ist hier allerdings, dass man beim Austausch einzelner Gasberbraucher (Kochfeld, Kühlschrank oder Heizung) heutzutage eigentlich nur noch 30 mbar Geräte bekommt – in dem Fall sollte man an der Gasflasche natürlich weiterhin einen 50 mbar Druckminderer einsetzen und direkt vor dem neuen 30mbar Gerät einen sogenannten “Vordruckregler” montieren, welcher dann den Gasdruck von 50mbar auf 30mbar reduziert.

Gasgrill direkt am Wohnwagen betreiben?

Wer seinen Gasgrill oder seinen Gaskocher direkt am Wohwagen betreiben will und dafür ggf. sogar eine Gas-Außensteckdose am Wohwagen hat, sollte den nötigen Gasdruck des Grills oder Gaskochers beachten.

Meist benötigen Grills und Gaskocher 50mbar Gasdruck und arbeiten an einem Anschluss mit nur 30mbar nicht oder zumindest nicht optimal. Für diesen Einsatzbereich gibt es im Handel beispielsweise spezielle Kombi-Druckregler, welche einen 30mbar Ausgang und einen 50mbar Ausgang zur Verfügung stellen.

Camper-Guide.de