Auffahrkeile

Auffahrkeile für Wohnwagen und Wohnmobile

Auffahrkeile sind Keile, die zum nivellieren von Wohnwagen und Wohnmobilen dienen, um eine Gefälle auszugleichen.

Die Auffahrkeile dienen als Unterlage.  Das Fahrzeug wird auf die Auffahrkeile gefahren, um Höhenunterschiede auszugleichen und so den Wohnwagen bzw. des Wohnmobil gerade zu stellen oder ggf. insgesamt anzuheben, um eine Gefälle zum Abfluss zu erhalten.

Unterschied Auffahrkeile, Unterlegkeile und Bremskeile

Als Wohnwagenbesitzer kennt man Unterlegkeile oder Bremskeile als Serienausstattung des Wohnwagens. Diese dienen dazu den Wohnwagen gegen das Wegrollen zu sichern und eignen sich daher konstruktionsbedingt nicht als Auffahrkeile.

Auffahrkeile dienen, wie der Name schon verrät, zum Auffahren und zum Höhenausgleich – daher gibt es verschiedene Varianten von Auffahrkeilen, durch die sich unterschiedlich große Höhenunterschiede ausgleichen lassen.

Unterschied Auffahrkeile, Unterlegkeile und Bremskeile

Es gibt verschiedene Varianten von Auffahrkeilen. Dazu zählen zum Beispiel die Stufenkeile bzw. Stufen-Auffahrkeile, Ausgleichskeile, Rundkeile oder auch aufblasbare Luftkissen Keile.

Stufenkeile gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, meist 2-stufig, 3-stufig oder 4-stufig.

Mit Rundkeilen oder Luftkissten lässt sich der Höhenausgleich zwar stufenlos einstellen, dafür ist die Belastbarkeit dieser Varianten bauartbedingt geringer.

Camper-Guide.de